Rezepte – Pizza

Pizzateig

Pizzateig

Gorms Pizzateig mit Weizenmehl

Dieses Rezept reicht für ca. 4 bis 5 Pizzen.

Zutaten:
250 ml liter kaltes Wasser
20 g Hefe
1 TL Zucker
300 g Mehl
125 g Hartweizengrieß
1 TL Salz
1 EL Olivenöl

Wasser, Hefe und Zucker mischen. 150 Gramm Mehl und 125 Gramm Hartweizengrieß hinzugeben. Dann Rühren oder Kneten, bis keine Klumpen mehr zu sehen sind. Salz und Öl hinzugeben, wieder rühren und dann den Rest des Mehls in zwei Etappen hinzugeben. Wenn sich der Teig zu feucht anfühlt, mehr Mehl hinzugeben.

Machen Sie einen Schnitt in den Teig und prüfen Sie, ob er innen glänzt. Wenn das der Fall ist, können Sie den Teig in den Kühlschrank legen und gehen lassen – am besten über Nacht, aber mindestens 2 Stunden.

Nehmen Sie den Teig aus dem Kühlschrank und schneiden Sie ihn in Kugeln von ungefähr 160 Gramm. Kneten Sie die Kugeln rund. Legen Sie die Teigkugeln auf ein Tablett und stellen Sie sie eine Stunde lang kalt (am besten im Kühlschrank). 

Nach einer Stunde noch so lange außerhalb des Kühlschranks lagern, bis der Teig Zimmertemperatur erreicht hat. Jetzt kann er ausgerollt und verarbeitet werden.

Weitere Rezepte: Hauptgerichte | Vorspeisen | Desserts | Pizza | Brot 


 

Tomatensauce

Tomatensauce

Gorms Tomatensauce

Dieses Rezept reicht für ca. 4 bis 5 Pizzen.

Zutaten:
½ rote Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 frische Tomate
1 Dose geschälte Tomaten
½ Handvoll frisches Basilikum mit Stängeln
4 Stängel frischer Thymian
Tomatenmark
Olivenöl
Salz und Pfeffer

Mischen Sie alle Zutaten mit einem Hand- oder Stabmixer. Das Öl dient dazu, die Tomatensauce zu binden, um zu verhindern, dass sie während des Backens in den Teigboden der Pizza einsickert.

Wenn Sie getrocknete Kräuter verwenden, sollten Sie diese nach dem Mixen in die Sauce geben, da diese die Sauce sonst grau färben werden. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Weitere Rezepte: Hauptgerichte | Vorspeisen | Desserts | Pizza | Brot 


 

Pizza Mortadella

Pizza mit Mortadella, Kirschtomaten, Spargel und Räucherkäse

Dieses Rezept ergibt eine Pizza.

Zutaten: 
160 g Pizzateig
150 ml Tomatensauce
125 g Mozzarella
2 EL Räucherkäse
4 Scheiben Mortadella
4 Stangen grünen Spargel
1 Zitrone
1 EL Olivenöl
Kresse

Brechen Sie die weichen Enden der Spargelspitzen ab und schneiden Sie sie mit einem Gemüsehobel oder einem Schäler in feine Streifen. Legen Sie die Hälfte der Streifen in kaltes Wasser und heben Sie den Rest zur Dekoration auf. Die Streifen sind eine knusprige Garnierung für die gebackene Pizza. 

Heizen Sie den Ofen gut ein, bevor Sie beginnen. Rollen Sie den Pizzateig auf einen Durchmesser von ca. 30 cm aus und bestreichen Sie ihn mit Tomatensauce. Verteilen Sie die Hälfte der Mozzarella, den Räucherkäse, die übrigen Spargelspitzen und zum Schluss die Mortadella. Geben Sie jetzt noch einige Tropfen Olivenöl darüber.

Das Feuer im Fornø sollte nun aus dem mittleren Ofenbereich in Halbkreisform in den unteren Bereich gebracht werden. Heizen Sie mit einigen Hölzchen so nach, dass sich das Feuer über die Ofendecke verteilt und blasen Sie die Asche aus dem Mittelbereich weg.

Legen Sie die Pizza in die Ofenmitte. Achten Sie darauf, dass sie ca. 10 Zentimeter Abstand zur Glut hat.

Backen Sie die Pizza 1 Minute lang, drehen Sie sie dann um 180 Grad und backen Sie sie eine weitere Minute lang. Wenn nötig, bewegen Sie die Pizza etwas weiter von der Glut weg und drehen Sie sie während der letzten 2 Minuten des Backvorgangs mehrmals.

Wenn Sie goldbraun und knusprig ist, nehmen Sie die Pizza aus dem Ofen. Säubern Sie die rohen Spargelstreifen gut, wenden Sie sie in Salz, Pfeffer und einigen Tropfen Zitronensaft.

Garnieren Sie nun die Pizza mit dem marinierten Spargel und geben Sie großzügig Kresse darüber.

Weitere Rezepte: Hauptgerichte | Vorspeisen | Desserts | Pizza | Brot 


 

Pizza Arendse Special

Pizza Arendse Special

Gorms Pizza Arendse Special

Schmeckt wie der beste Toast, den Sie je bekommen haben.

160 g Teig
Tomatensauce
ca. ½ Kuhmilchmozzarella (125 g)
2– 3 Scheiben Kochschinken
ein paar Esslöffel Mascarpone
1 reife Tomate, in dünne Scheiben geschnitten

Den Boden ausrollen und einen guten Löffel mit Tomatensauce auf dem Boden verteilen.

Schinken auf die Pizza legen. Es ist wichtig, dass der Schinken unter den Käse kommt, andernfalls rollt er am Rand ein und wird trocken.

Den Mozzarella zerpflücken und gleichmäßig auf dem Boden verteilen. Zuletzt 6 bis 8 kleine Mascarponekleckse auf der Pizza verteilen. 

Backen, bis die Kruste goldbraun und der Boden knusprig ist.

Weitere Rezepte: Hauptgerichte | Vorspeisen | Desserts | Pizza | Brot 


 

Pizza mit Hähnchenbrust

Pizza mit Hähnchenbrust

2–4 Pizzen

Tomatensauce:
1/2 rote Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 frische Tomate
1 Dose geschälte Tomaten
1/2 Bund frisches Basilikum mit Stengeln
1 kleine Dose Tomatenmark
1 Esslöffel Olivenöl
Ein wenig getrockneten Thymian und Oregano
Salz und Pfeffer

Pizzateig:
150 ml kaltes Wasser
10 g Hefe
1 TL Zucker
200 g Mehl, möglichst Tipo 00 (das klassische Pizza- und Pastamehl aus Italien)
100 g Semola*
1 EL Salz
1 EL Olivenöl

Pesto:
1 großes Bund Grünkohl
2–3 Knoblauchzehen
1/2 Bio-Zitrone, geschält
1 Stück Parmesan, ca. 7 x 7 cm
1 Handvoll Walnüsse, geröstet
200–300 ml gutes Olivenöl

Beim Servieren:
200–300 g guten, frischen Mozzarella
2 x Hähnchenbrüste, leicht gekocht
15–20 geviertelte Cherrytomaten
Ein wenig gutes Olivenöl zum darüber träufeln
4 x knusprige Hähnchenhaut, gepresst zwischen 2 Stück Backpapier 10 Minunten bei 170° Grade gebacken
Salz und Pfeffer

Tomatensauce: Alle Zutaten miteinander vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Evtl. den Rest der Sauce für den nächsten Tag aufheben. Mit etwas Sahne, Wasser und Chili wird daraus eine schöne Tomatensuppe.

Pizzateig: Wasser, Hefe und Zucker mischen. Die Hälfte des Tipo 00 und Semola dazu geben, wenn sich die Hefe aufgelöst hat. Verrühren, bis keine Klumpen mehr vorhanden sind, Salz und Öl sowie den Rest des Mehls auf zwei Partien verteilt dazu geben – wenn sich der Teig zu hart anfühlt, 00-Mehl hinzu geben und 10 Minuten kräftig kneten, bis sich der Teig glatt und geschmeidig anfühlt.

Mit einem Schnitt durch den Teig prüfen, ob er innen glänzend ist. Ein Stunde lang im Kühlschrank auf die doppelte Größe gehen lassen. Den Teig in Portionen von ca. 160 g teilen. Die Portionen kneten, indem sie auf denselben Punkt in der Portion zusammengefaltet werden, so dass sie eine glatte und feste Oberfläche bekommen. Die Portion muss sich von selbst aufrichten, wenn man darauf drückt.

Auf ein Tablett legen und 1 Stunde ruhen lassen. 

Pesto: Den Grünkohl vom Stengel abzupfen und 1 bis 2 Minuten in leicht gesalzenem Wasser kochen. Sofort in kaltes Wasser geben. Dann den Kohl mit den übrigen Zutaten mischen.

Beim Servieren: Den Boden auf einen Durchmesser von 30 cm ausrollen. Einen guten Löffel Tomatensauce auf dem Boden verteilen. Entlang des gesamten Randes 1/2 cm frei lassen, um eine knusprige Kruste zu erhalten. Den Mozzarella zerpflücken und gleichmäßig auf dem Boden verteilen. Die Hähnchenbrust in Stücke schneiden und die Tomaten unregelmäßig verteilen. Mit Olivenöl beträufeln und die Pizza auf höchster Temperatur ca. 4 Minuten backen, bis der Rand goldbraun und knusprig ist. Pesto darauf träufeln und mit Stücken knuspriger Hähnchenhaut verzieren. Mit Salz und Pfeffer bestreuen.

* Grob gewalztes Hartweizenmehl. Falls nicht erhältlich, Mehl 00 verwenden.

Weitere Rezepte: Hauptgerichte | Vorspeisen | Desserts | Pizza | Brot