Rezepte – Vorspeisen

Warm geräucherte Forellen

Warm geräucherte Forellen

Warm geräucherte Forellen mit Kartoffel, Radieschen, Schnittlauch, Kresse und Ricotta

4 Personen

400 g Forelle in ganzen Stücken/Seiten
1 Esslöffel Salz
1 Esslöffel Zucker
400 g Kartoffeln
ca. 50 g Ricotta oder Hüttenkäse
1 Bund Radieschen
ein wenig Schnittlauch
ein wenig Kresse
Salz/Peffer
eine Handvoll Eichenspäne

Zubereitung:

4 Stunden bevor die Forelle zubereitet werden soll, wird sie zu gleichen Teilen mit Salz und Zucker bestreut. Damit wird der Fisch mariniert und der Geschmack tritt besser hervor. Gleichzeitig verliert der Fisch etwas Wasser und das Fleisch wird fester.

Die Kartoffeln kochen und das Gemüse schneiden.

Die Kartoffeln und das Gemüse zusammen mit dem Ricotta mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken, evtl. etwas Zitronenschale und -saft.  Mit viel frischem Schnittlauch und Kresse garnieren.

Den Ofen auf mittlere Hitze stellen. Wenn Sie ein Laserthermometer haben, sollte die Temperatur des Ofenraums ca. 175° Grad betragen. Den Fisch auf den Grill legen und die Eichenspäne auf der Glut verteilen, die auf die Seite des Ofens geschoben werden sollte, jedoch nicht ganz vom Fisch weg.

Die Ofentür einsetzen und evtl. einen feuchten Lappen über den Schornstein legen, um den Räuchereffekt zu erhöhen.

Den Fisch 15 Minuten räuchern und danach prüfen, ob er gar ist. Es muss leicht auseinanderfallen.

Mit dem Kartoffelsalat servieren.

Weitere Rezepte: Hauptgerichte | Vorspeisen | Desserts | Pizza | Brot 


 

Geräucherter Wildlachs mit Kräuterfrischkäse-Kartoffelsalat

Geräucherter Wildlachs

Geräucherter Wildlachs mit Kräuterfrischkäse-Kartoffelsalat

Dieses Rezept reicht für vier Personen.

Zutaten:
600 g frischer Lachs mit Haut
1 TL Salz
1 TL Zucker
400 g Salzkartoffeln
Lorbeerblätter
Knoblauch
Dill, Petersilie, Schnittlauch, Liebstöckel
200 g Radieschen
200 ml Frischkäse
Sahne
Räucherpulver

Zubereitung:

Vermischen Sie Salz, Zucker, ausreichend Pfeffer und gehackten Knoblauch und reiben Sie den Lachs an der Seite ohne Haut gut mit der Mischung ein. Lassen Sie alles 1-2 Stunden ruhen, am besten sogar über Nacht.

Heizen Sie dem Ofen leicht ein. Schaben Sie die überschüssige Salz-Zucker-Mischung vom Lachs ab. Legen Sie den Lachs auf den Grillrost mit der hautlosen Seite nach oben. Streuen Sie etwas Räucherpulver in den Ofen und warten Sie eine Minute. Legen Sie den Lachs hinein, setzen Sie den Deckel darauf und legen Sie ein feuchtes Tuch über den Kamin. Auf diese Weise wird der Rauch im Ofen richtig konzentriert.

Räuchern Sie den Lachs 20 Minuten lang und prüfen Sie, ob der Lachs fast gar ist, indem Sie ihn vorsichtig drücken. Wenn er brüchig wird, ist er fertig. Andernfalls lassen Sie ihn noch 5-10 Minuten ohne Deckel und Tuch auf dem Kamin weiter garen, damit der Ofen mehr Luft bekommt.

Schneiden Sie in der Zwischenzeit die Radieschen in dünne Scheiben, am einfachsten mit einem Gemüsehobel, und legen Sie alles in Eiswasser. Hacken Sie die Kräuter fein und mischen Sie sie mit dem Hüttenkäse und der Sahne. Sie können auch einige Tropfen Zitronen- oder Limettensaft hinzugeben.

Mischen Sie den Kräuterfrischkäse mit den halbierten Tomaten und garnieren Sie alles mit einigen Radieschenscheiben.

Servieren Sie dies zusammen mit dem noch warmen Lachs.

Weitere Rezepte: Hauptgerichte | Vorspeisen | Desserts | Pizza | Brot 


 

Gefüllte Aubergine mit gebratenem Salat

Gefüllte Aubergine

Gefüllte Aubergine mit gebratenem Salat

2 Personen

Gefüllte Aubergine:
1 Aubergine
Salz und Pfeffer
1 Knoblauchzehe
Olivenöl
2 Schalotten, gehackt
2 Tomaten in Würfeln
1 Handvoll schwarze Oliven ohne Steine
1 Bund Oregano oder Majoran
3 Eier
25 g Mandelmehl
50 g Parmesan, alternativ ein anderer fester, salziger Käse

Gebratener Salat:
1 Paprika
1 Kopf Chicorée
1 EL Honig
1 Zitrone, Saft separat
1 Salatherz
4 EL Olivenöl

Gefüllte Aubergine: Die Aubergine längs in Hälften schneiden und ein paar Schnitte ins „Fleisch“ schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen, mit wenig Olivenöl beträufeln und ein paar dünne Scheiben Knoblauch auf jede Hälfte legen.

Jetzt die Aubergine wieder zusammenfügen und in Aluminiumfolie einpacken. 8 Minuten bei 250° Grad backen. Zwiebeln und Knoblauch hacken und in einem Topf mit den Tomaten in etwas Öl bei schwacher Hitze dünsten. 

Oliven und Oregano in grobe Stücke hacken und zusammen mit den Eiern schlagen. Die Aubergine aus dem Ofen nehmen. Die Aluminiumfolie abnehmen und das Fleisch mit einem Esslöffel herausnehmen. Das Fleisch grob hacken und zu den Tomaten und Zwiebeln in den Topf geben.

Mandelmehl, geriebenen Parmesan, Ei, Oliven und Kräuter hinzugeben.

Die leeren Auberginenschalen mit der Mischung füllen, in den Ofen stellen und 8 Minuten bei 250°Grad backen, bis sie an der Oberfläche leicht goldfarben sind.

Gebratener Salat: Die Paprika in Streifen schneiden und Blätter vom Chicorée zupfen. Beides in einer sehr heißen Pfanne braten, bis es leicht geröstet ist. Die Hitze ausschalten und Honig hinzugeben. Das Ganze ein paar Mal durchschütteln und dann den Saft einer 1/2 Zitrone hinzugeben, den in Blätter gezupften Chicorée und ein paar Löffel Olivenöl. Wieder durchschütteln.

Weitere Rezepte: Hauptgerichte | Vorspeisen | Desserts | Pizza | Brot